Dienstag, 8. November 2011

Beweise! Beweise!

Karlsruhe als Illuminatenstadt ("Hauptstadt" gar, wie in manchem Kommentar betont wird, wonach unser Aufstieg zur Weltmacht ja wirklich rapide voranzuschreiten scheint, ohne daß wir was davon merken), da haben natürlich allerlei kluge Köpfe etwas dazu beizutragen.
Hier mal eine Hitliste meiner fünf liebsten Kommentare, aus diversen Foren zusammenkopiert (allerdings ohne die zugehörigen Nicknamen; aber glauben Sie mir, das Ganze steht in den Tiefen des World Wide Web tatsächlich so geschrieben):

5. "use google earth – watch KARLSRUHE GERMANY and WASHINGTON DC from air – and u will see karlsruhe was the idol to build up washington dc – its both build up by illuminatis – watch the signs"

Belegt natürlich eindrucksvoll, was für einen großen Einfluß Karlsruhe seit seiner Stadtgründung auf den Lauf der Welt hat. Da Karlsruhe am 17. Juni 1715 gegründet wurde und Washington am 16. Juli 1790, kann man deutlich sehen, wie wichtig den Illuminaten der Bau der amerikanischen Hauptstadt nach ihrem deutschen Vorbild war... ich bin mir sicher, die Pläne dazu lagen schon seit mindestens 50 Jahren in der Schublade.

In dieser Zeit waren wir natürlich nicht untätig. So haben unsere geheimen Herrscher immer mehr Zeichen gesetzt, um ihr Terrain zu markieren:

4. "ich finde es schon recht merkwürdig das uns in der schule gesagt wurde karlsruhe sei eine FÄCHERSTADT – obwohl es in wirklichkeit EINE PYRAMIDE ist die in der architektur verwendet wird und definitiv KEIN FÄCHER – und was macht 1715 eine agyptische pyramide in karlsruhe ? schau dir mal das KARSTADT GEBÄUDE AN ! OBEN AM DACH !"

Dabei war noch gar nicht ganz sicher, wo das überhaupt hinführen sollte. Der Grundriß der Stadt stellt auch noch heute so manchen vor schier unlösbare Rätsel:

3. "Ist Karlsruhe eine Stadt der Freimaurer und Pyramiden? Ist Karlsruhe wirklich eine Fächerstadt, oder eine Pyramidenstadt? Ist dieser so genannte Fächer vielleicht ein Zirkel? Und ist welche Geheimnisse stecken noch hinter der Fächerstadt und dem Schloss? Gibt es eine zugehörige Loge zur Pyramide? "

Ist der sogenannte Zirkel vielleicht ein Quadrat? Oder ein Rhombus? Und wo ist hier der Ausgang?
Ah ja. Danke.

Zum Glück gibt es Unerschrockene, die trotz Gefahr für Leib und Leben der Sache auf den Grund gehen wollen, um die Verantwortlichen zu stellen und dingfest zu machen:

2. " hallo ich möchte in den ostert frein nach kalhruhe fahren und die illuminati zu filmen um das dan der polizei zu übergeben was genau musss ich machen um sie zu finden muss ich mich zum schein anmelden oder was hilft mir"

So, diese Ankündigung wird die Illuminaten das Fürchten lehren. Ein Ziel im Leben braucht jeder Mann, und wenn man schon am Erlernen der deutschen Rechtschreibung scheitert, muß man zumindest das Böse bekämpfen.
Da "Karlsruhe" ja angeblich "Kralsruhe" bedeutet, was darauf hinweist, daß die Illuminaten in der Stadt den Heiligen Gral versteckt haben, kann er sich auch gleich auf die Suche machen.
Denn ein anderer User hat in einer logisch nachvollziehbaren und klar strukturierten Argumentationskette bewiesen, daß dieser unter der Pyramide am Marktplatz versteckt sein muß. Hier also der Gewinner dieser Runde:


‎"ich kann mir nicht helfen, aber ich finde, das Dingen sieht, auch wenn es nicht exact symetrisch ist, aus wie ein Durchschnitt, bzw die Innenansicht einer Pyramide, und wenn man nun die darunter liegenden kleine Pyramide seiht, könnte man meinen, dass diese unter der anderen bzw unterirdisch sein müsste, was bedeuten würde, wenn man die Sache mit den drei Pyramiden auf Gizeh überträgt, dass unter der Pyramide, die etwas schräg oberhalb der beiden anderen liegt, eine unterirdische kleinere Pyramide begraben liegt......
UND DA BEFINDET SICH DER HEILIGE GRAL "


Herrlich.

Der ganze Scheiß: er ist einfach zu schön, um wahr zu sein.

Kommentare:

  1. Kreisch-kreisch!

    Du hast ja hier wunderbare Zitate ausgegraben. (Ich hatte sogar mal ein Buch in den Händen, das belegte, dass Karlsruhe eine Illuminaten- und Atlantis-Gründung ist. Irgendwann schreibe ich dazu einen Roman.)

    AntwortenLöschen
  2. Bin ja mal gerade froh, nicht mehr in Gralsruhe leben zu müssen!
    Werner

    AntwortenLöschen