Mittwoch, 30. November 2011

Aufrechte Demokraten

Was ist denn eigentlich schlimmer? Rechts- oder Linksextremismus? Lechts oder Rinks? Oder ist beides etwa dasselbe?

Eines meiner Lieblingsargumente, oft gehört und immer wieder gerne genommen, herauskopiert aus Kommentaren zu einem entsprechenden Artikel von Henryk M. Broder auf Facebook (wie die Folgezitate übrigens auch):

"Es hiess ja ehrlicherweise auch National-SOZIALISMUS."


Das Leben kann so einfach sein, vor allem deswegen:

Der Linksextremismus ist zahlenmäßiger sogar etwas gefährlicher. Und man vergesse nicht, dass sich hier in den 20ern damals extreme Rechte und extreme Linke auf den Straßen gekloppt haben. Die German Angst vorm Bürgerkrieg (seit dem 30jährigen) konnte da nur Adolf stillen...

Somit wäre der Linksextremismus auch gleich als Hauptursache des Nationalsozialismus festgemacht. Bitte alles in einen Sack und draufhauen, denn

"Die Frage ist, wo ist die Trennlinie zwischen linken und rechten Sozialisten zu ziehen. Irgendwann kommt der Punkt, da gibt es keine Trennlinie.Ob roter oder brauner"


Was jüdische oder farbige Sozialisten spätestens dann merken dürften, wenn sie versehentlich im falschen Veranstaltungssaal landen, weil sie beim "Treffen nationaler Sozialisten" ein Wort übersehen haben.

Es muß die Nacht der reitenden Leichen sein. Kaum öffnet jemand öffentlichkeitswirksam eine jahrelang verschlossene Tür, eilen aus jeder erdenklichen Richtung Gehirntote herbei.

Keine Kommentare:

Kommentar posten