Samstag, 3. Dezember 2011

Der 300. Beitrag

Damit hätte ich in diesem Jahr nun nicht mehr gerechnet.
Das ist wahrscheinlich der Vorteil, wenn man länger krank ist: man kann sich mal wieder um die wirklich wichtigen Dinge im Leben kümmern, zum Beispiel um seinen Blog. Den muß ich ja ansonsten ziemlich vernachlässigen, da ich ja in Karlsruhe auf Internetcafés angewiesen bin... und da ich plane, zum kommenden Wochenende wieder daheim zu sein, wird wahrscheinlich auch die Zahl meiner Einträge wieder abnehmen.
Vorher ist jedoch noch eine Hürde zu nehmen, nämlich eine Nachoperation, die am 06.12. stattfinden soll.
Es hieß zwar, das sein nur ein kleiner Eingriff, der der weiteren Unterfütterung des lädierten Ohrs mit Gewebe dient (klingt lecker, ich weiß), aber mit der Ankündigung von Routineeingriffen habe ich seit kurzem ein Problem.
Da ich deswegen auch die Hot- Snakes- Reunion am 04.12. in Berlin verpaßt habe, ist allein das bereits ein Grund, um dem Ganzen prinzipiell ablehnend gegenüberzustehen.
Ansonsten... gibt es nicht viel Neues, was ich anläßlich des 300. Beitrags mitzuteilen hätte.Sogar die Politik und sonstiger Stumpfsinn lassen mir momentan meine Ruhe.
Sie können ja zur Feier des Tages auf mich anstoßen. Oder sich liebhaben.

Oder einen kurzen Gedanken an jemanden verschwenden, der von dörflicher Ödnis umgeben in spätherbstlicher Dunkelheit am Rechner sitzt.

*edit*

Es wäre ja fast zu schön, würde einmal etwas genau SO klappen, wie es auch geplant war.
Die OP ist verschoben, zuerst muß ich einmal meine drei MRSA- Abstriche durchführen lassen. Spannend.

Keine Kommentare:

Kommentar posten