Dienstag, 12. Juli 2011

Endlich mal was Neues...

von mir altem Langweiler.

Daniel Prohart und ich haben es endlich einmal geschafft, nach dem ersten Anlauf vor geraumer Zeit samt Ausstellung in Hamburg, uns den "Katzenkönig" erneut vorzunehmen und in eine adäquate Form zu bringen. Prompt haben wir uns damit eine Veröffentlichung erarbeitet, erscheinen wird das Ding wahrscheinlich noch dieses Jahr beim gONZo- Verlag, der auch meine "Kreisklassenhölle" herausgebracht hat.
Kleiner Vorgeschmack:

COVER:



Erste Eindrücke:







Ich bin- das sei mir gegönnt- mächtig stolz auf diese Geschichte, genauso wie Prohart stolz auf seine Arbeit sein kann. Im Netz steht der "Katzenkönig" ja schon länger (und wurde wohl sogar gelesen), aber etwas geschaffen zu haben, was in Bilder umgesetzt genau DEN surrealen Alptraum ergibt, der mir vorschwebte, ist schon ein grandioses Gefühl.

Noch mehr Werbung in eigener Sache: am kommenden Sonntag werde ich in München (Vereinsheim, Occamstraße 8) mal wieder Gelegenheit haben, mit Michael Sailer und Moses Wolff auf der Bühne zu stehen. Ich freu mich drauf.
So vergrätzt, wie die letzten Einträge waren, ist mein Leben momentan also zugegebenerweise nicht. Mehr zu München gibt es nächste Woche, mehr zu restefickenden Nackenmattenschwingern, wenn ich Lust dazu habe.

Keine Kommentare:

Kommentar posten