Dienstag, 11. Mai 2010

Ab nach Dresden!

So, morgen um 17 Uhr begebe ich mich ins Auto meiner Mitfahrgelegenheit, und dann geht es ab nach Dresden... definitiv eine Stadt, die mir noch auf meiner Liste fehlt, und auf die ich mich sehr freue, vor allem, nachdem ich kürzlich in einem aktuellen Photokalender einer Bewohnerin geblättert habe, deren Enkelin ihr diesen als Souvenir mitgebracht hatte.
Ziel ist unser jährlich irgendwo in Deutschland stattfindendes Forentreffen.
Mancher belächelt ja die Aktivität in einem Internetforum, doch ich bin mittlerweile fünf Jahre dabei, habe nicht nur viele tolle Leute kennengelernt, zu denen ich auch außerhalb des Rechners im realen Leben guten Kontakt habe (und die ich ab und zu auch ohne offiziell anberaumtes Treffen besuche)und die sich über ganz Deutschland verteilen, auch habe ich dem Forum einiges zu verdanken... Mychael Gerstenberger habe ich so kennengelernt, der mir das Buchcover gestaltete, Stefan Kaiser, der mir den Praktikumsplatz in Berlin vermittelte, Sebastian Wirth, der ebenfalls in Karlsruhe wohnt, mit mir Radio Bronkowitz gestaltet und mir ein guter Freund geworden ist, dem ich auf normalem Weg wahrscheinlich nicht begegnet wäre, da wir uns einfach nicht beachtet hätten, weil wir auf den ersten Blick grundverschieden sind...
Zudem ist das Ganze eine nette virtuelle WG; man schaut morgens zum Kaffeetrinken hinein und hält einen gemütlichen Schwatz, bevor es zur Arbeit geht.
Wer das für ein Zeichen von Kontaktgestörtheit hält, begreift essentielle Dinge nicht:
daß das Internet eine großartige Erfindung ist, solange man es vernünftig nutzt, siehe oben.
Was ist an einem öden Abend kontaktgestörter: Chips fressend vor der Glotze liegen oder sich virtuell mit Leuten zu unterhalten, die man zumeist noch persönlich kennt (trotz Nicknamen; der Vorteil im Vergleich zu einem Chat ist der, daß dahinter trotzdem real existierende Personen stecken)?

Aber genug gelabert; wollte mich eigentlich nur für die nächsten paar Tage abmelden.
Reisebericht folgt demnächst, wie gewohnt.

Kommentare:

  1. Hey Mr. Bronkowitz,

    schönen Blog haste da. Mir gefällt deine Art zu schreiben!

    Grüße Niklas

    AntwortenLöschen
  2. hmmm, noch immer am inhalieren von ost-flair? ;)
    hier kriechen schon zuviele raupen, die ungesehen sind. schaff dich mal wieder hier rein. horridooo!

    AntwortenLöschen