Mittwoch, 2. Januar 2013

Ein guter Start ins Jahr

2012 wurde mir von einigen wohlwollenden Menschen der ironisch- augenzwinkernde Titel "Family Man" verliehen. Zwischen den Jahren ging er mir aber wieder verlustig.
Will heißen: ich kann jetzt wieder all die tollen Sachen machen, die man als jemand ohne Verantwortung halt so machen darf. Crack rauchen, auf Gang- Bang- Parties gehen und als Letzter an die Reihe kommen, um dann festzustellen, daß die Frau aus Erschöpfungsgründen mittlerweile durch einen Ziegenbock ersetzt wurde... oder, noch schlimmer, vor lauter Langeweile in einem Internetcafé dahinblöden, in welchem gerade "Sacrifice" von Elton John läuft.
Tatsächlich: Elton John. Und das schon am 02.01. Theoretisch kann es demnach nur noch besser werden.

Also, verehrte Leser: ich wünsche Ihnen zumindest mal einen besseren Start ins Jahr 2013, als er mir gerade vergönnt ist. Versprechen kann ich zumindest mal, daß ich mich in nächster Zeit wieder häufiger zu Wort melden werde. It's the relaunch, baby.

Kommentare:

  1. Hast du Kummer mit die deinen, trink dich einen.
    Geht der Kummer nicht vorbei, trink dich zwei.

    Trotzdem: Gutes neues Jahr!

    AntwortenLöschen
  2. Elton John ist eine hervorragende Anregung für das musikalische Rahmenprogramm bei der nächsten Schwermetallerbespaßung.

    AntwortenLöschen