Donnerstag, 2. Februar 2012

Das Leben ist eines der Schönsten.


Mittlerweile habe ich mein normales Leben zurück. Ich gehe wieder arbeiten, habe zwei ausstehende Veröffentlichungen (einerseits den erwähnten "Katzenkönig", andererseits am 24.02. einen Beitrag in einer gemeinsamen Anthologie  des gONZo- und des Unsichtbarverlags mit dem wunderschönen Titel "Fickt euch alle"), eine Livelesung im Internet am 05.02. 2012 (auf der Homepage des gONZo- Verlags) und diverse Termine für andere Lesungen.
Also hätte ich genug zu schreiben.

Das Problem ist: das Leben hat wieder zugeschlagen, und ich bin direkt betroffen, ohne daß es diesmal um mich geht.
Deswegen mache ich mich momentan rar. Angesichts des Umstands, daß jemand, der mir sehr nahesteht, eine niederschmetternde Diagnose erhalten hat, plus meiner ganzen Termine, wird dieses Blog in nächster Zeit häufiger größere Lücken aufweisen, denn wenn Kopf und Leben dermaßen vollgestopft sind wie im Moment, haben andere Dinge höchste Priorität.
Nein, ich werde hier nicht breittreten, um was es geht, denn momentan gehen genaue Details nur meine Familie, meine engsten Freunde und meine beste Freundin etwas an.

Ich hoffe, verehrte Leser, Sie finden das Ihnen gegenüber nicht despektierlich... aber ich denke, Sie kennen mein Blogger- Ich mittlerweile gut genug, um zu wissen, daß ich keinen Seelenstriptease betreibe.
Sollte ich Lust haben, etwas Allgemeines zu verfertigen, werde ich das nach wie vor tun... aber je nach Laune kann das dauern. Aber es gibt mich nach wie vor, auch bald wieder hier in diesem Theater.

Sollte Ihnen der Sinn danach stehen, einen Moment innezuhalten und mir oder meinen Lieben einen Gedanken zu widmen, dann tun Sie es. Wir können es gebrauchen.

Mit besten Grüßen an meine Leser,

Stefan Gaffory





Keine Kommentare:

Kommentar posten